Potsdamer Konferenz für Nationale CyberSicherheit



Der voranschreitende globale Anschluss von Menschen und Maschinen über das Internet führt zu einem nie gekannten Ausmaß der Vernetzung. Mit der Zunahme des Informationsaustausches wächst neben dem Wohlstand aber auch die Gefahr im Cyberraum. Die Potsdamer Konferenz für Nationale CyberSicherheit ist die deutschlandweite Plattform für den nationalen und internationalen Austausch von Erkenntnissen bezüglich der Sicherheitslage im Cyberraum. Vertreter der wichtigsten Sicherheitsbehörden in Deutschland und Europa treten in einen Dialog mit Stakeholdern der Industrie, Politik und Verbänden, um den Stand der Cybersicherheitslage in Deutschland und weltweit zu diskutieren.

Die Konferenz findet am 23. und 24. Mai 2019 in Potsdam am Campus Griebnitzsee statt.

Wir freuen uns, Ihnen bereits jetzt folgende Auswahl von Speakern der Konferenz ankündigen zu können:

  • Prof. Christoph Meinel, Institutsdirektor und CEO

  • Dirk Backofen, T-Systems. Leiter Telekom Security

  • Caroline Gorski, Rolls Royce. Group Director R2 Data Labs

  • Klaus Vitt, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern

  • Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesverfassungsschutzes

  • Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamts

  • Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik

  • Prof. Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz

 

Videoaufzeichnung 2018

Die Aufzeichnung des Livestreams von 2018 finden sie hier

Veranstalter

In Kooperation mit

Partner