Prof. Christoph Meinel

[4. Mai 2017, veröffentlicht: 16:30 Uhr]

In seinem Eingangsstatement zur 5. Potsdamer Konferenz für Nationale CyberSicherheit ging Prof. Dr. Christoph Meinel, Direktor des Hasso-Plattner-Instituts (HPI), auf das Ausmaß und die Konsequenzen einer globalen "Besiedlung der neuen digitalen Welt" ein. Nicht nur Menschen, sondern auch Maschinen bekommen nach seinen Worten eine digitale Hülle, durch die eine Interaktion über große Distanzen und bisher ungekannte Geschwindigkeiten möglich würde. Meinel wies darauf hin, dass die immer größere Abhängigkeit von IT-Systemen zu neuen Bedrohungen führe, die nicht nur Privatpersonen, sondern auch Wirtschaft und öffentliche Verwaltung betreffen.

Der Potsdamer Informatikwissenschaftler ging darauf ein, dass die globale Vernetzung verschiedener Länder und Gesellschaften mit neuen Risiken einhergehe, etwa durch gezielte Fehlinformationen und die Möglichkeit zur Beeinflussung politischer Prozesse. Daraus ergebe sich der Zwang für Außen- und Sicherheitspolitik, sich intensiv mit dem Cyberraum auseinanderzusetzen. In der Folge würden in vielen Ländern aktuell beispielsweise Cyberkommandos eingeführt.

Neben der politischen Auseinandersetzung mit der neuen Situation müsse man darüber hinaus eine Sensibilität für technologische Veränderungsprozesse bei den Nutzern schaffen. Meinel fordere, dass sich das "IT-Sicherheitsbewusstsein wie die alltägliche Hygiene" verbreiten müsse: "Jeder kann durch einfache Maßnahmen beitragen, dass das Sicherheitsniveau erhöht wird", so der Informatik-Experte. Achtlosigkeit, Leichtsinn, fehlendes Wissen und Fehlbedienung schaffen für Cyberkriminellen häufig leichte Angriffspunkte. Neben der "digitalen Aufklärung" biete Meinel zufolge das Cloud Computing eine Möglichkeit, Infrastruktur durch Experten warten zu lassen und trotzdem dem individuellen Nutzer zur Verfügung zu stellen. Als Beispiel nannte er die Schul-Cloud, ein aktuelles Projekt des HPI.

Weitere Informationen zu den von Prof. Meinel vorgestellten Projekten des Hasso-Plattner-Instituts:

  • Schul-Cloud: Niedrigschwelliger Zugang zu digitalen Unterrichtsinhalten

  • REAMS: Real-time Event Analysis and Monitoring System

  • Vulnerability Data Base: Alle bekannten Software-Schwachstellen im Überblick

  • Identity Leak Checker: Den Missbrauch der eigenen digitalen Identität überprüfen

  • Lock-Keeper: Physikalische Trennung von Systemen für hohe Netzwerksicherheit

  • CloudRAID: Sichere Verwendung von Cloud-Speicher

  • openHPI: kostenlose, offene Online-Kurse zu IT-Sicherheit

Veranstalter