Arne Schönbohm

Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), leitete seine Keynote auf der 6. Potsdamer Konferenz für Nationale Cybersicherheit mit der Erkenntnis ein, dass wir noch nicht in einer „voll digitalisierten Welt“ leben, deren Herausforderungen aber schon jetzt aktiv spüren und angehen. Eine große Gefahr gehe in seinen Augen von der schlechten Qualität der Produkte aus, die heute ans Netz angeschlossen werden. Aus diesem Grund arbeite das BSI derzeit an einem  sogenannten „Sicherheitskennzeichen“, um mehr Transparenz für Konsumenten zu schaffen.

Dies passt dazu, dass das BSI laut Koalitionsvertrag zukünftig auch für den Verbraucherschutz zuständig sein und als „Standardisierungs- und Zertifizierungsstelle“ fungieren soll. Darüber hinaus soll Schönbohms Behörde zu einer „Beratungsstelle für Unternehmen“ – einschließlich der KMU – erweitert werden, seine „Rolle als unabhängige und neutrale Beratungsstelle“ soll gestärkt werden. 

Veranstalter

In Kooperation mit

Partner